Drahtlose Überwachung der linken Herzkammer

 -  114


Linksseitige Herzinsuffizienz tritt auf, wenn der linke Ventrikel nicht effizient pumpt. Dabei steigt Blut in die Lunge zurück und verursacht Kurzatmigkeit und Flüssigkeitsansammlung. Tausende von Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz erhalten jedes Jahr eine implantierte mechanische Pumpe zur linksventrikulären Unterstützung (LVAD). Der LVAD ist über ein Kabel („drive line“) mit einem externen Netzteil verbunden. Leviticus Cardio aus Petach Tikva hat nun ein drahtloses System zur Stromversorgung von LVADs entwickelt. In Tierversuchen, die an der Katholischen Universität in Belgien (sic!) durchgeführt wurden, funktionierte das CET-System monatelang effizient und ist jetzt für Versuche am Menschen bereit.

114 recommended
1679 views
bookmark icon